Willkommen bei der SPD Appen

..mehr..

Antrag der SPD-Fraktion vom 06.08.2018

Installation mindestens einer Ladesäule für Elektroautos auf dem Parkplatz hinter dem Bürgerhaus

 

Die Gemeinde Appen hat in einer Sitzung der Gemeindevertretung am 6. Dezember 2016 (siehe Vorlage Nr. 1124/2016/APP/BV) beschlossen, sich zur Förderung der Energieeinsparung und des Klimaschutzes ein Leitbild zu geben, um diese Ziele zu unterstützen. Mit diesem Leitbild soll auch eine Vorbildwirkung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern erzielt werden. Unter anderem heißt es im Leitbild: Alle Planungen der Gemeinde Appen unterliegen der Zielsetzung Energie einzusparen, bzw. sparsam zu verwenden. Die Nutzung von Elektrofahrzeugen und die Förderung der E-Mobilität dient diesem Ziel!

Im Zusammenhang mit dem, wegen der Errichtung der neuen KiTa erforderlichen Umbau der Parkplätze am Bürgerhaus, bietet es sich an, mindestens eine Ladesäule für Elektroautos zu errichten.

Es empfiehlt sich aus unserer Sicht vorab Kontakt zur Schleswig-Holstein Netz AG aufgenommen werden, mit der Bitte, diese Maßnahme ggf. finanziell zu unterstützen und damit gleichzeitig Werbung zu betreiben.


Antrag der SPD-Fraktion vom 06.08.2018

Waschplatz für Feuerwehrfahrzeuge

 

Beim Bau der bestehenden Feuerwache wurde versäumt gleichzeitig einen Waschplatz für Fahrzeuge der FF zu errichten, der so beschaffen ist, dass Öl und andere für die Umwelt schädliche Stoffe nicht in den Boden und das Grundwasser einsickern können.

Die Folge ist, dass die Feuerwehrfahrzeuge außerhalb der Gemeinde Appen nur dort gewaschen werden können, wo es u.a. auch Ölabscheideeinrichtungen gibt.

Für die Kameradinnen und Kameraden der FF Appen, die nach ihren Einsätzen die Fahrzeuge wieder in einen ordnungsgemäßen und sauberen Zustand bringen, entsteht laufend ein zusätzlicher Aufwand, der vermeidbar gewesen wäre, wenn die geltenden Vorschriften seinerzeit ausreichend beachtet worden wären.

Wir beantragen, dass dieses Versäumnis behoben wird und auf dem Gelände der FF Appen die Möglichkeit geschaffen wird, dass dort die Fahrzeuge ohne zusätzliche Belastung der Umwelt gereinigt und gewaschen werden können.

Die Vorstellungen der Feuerwehr sind vor Durchführung der Maßnahme ausreichend zu berücksichtigen.

Für die Finanzierung des Waschplatzes bietet es sich an, die neueste Richtlinie zur Förderung von Feuerwehrhäusern, hier das Sonderprogramm „Feuerwehrhäuser“ in Anspruch zu nehmen. Ein evtl. nicht geförderter Teil der Maßnahme ist aus dem Haushalt der Gemeinde zu finanzieren.


Antrag der SPD-Fraktion vom 06.08.2018
Waschplatz für Feuerwehrfahrzeuge

 

Beim Bau der bestehenden Feuerwache wurde versäumt gleichzeitig einen Waschplatz für Fahrzeuge der FF zu errichten, der so beschaffen ist, dass Öl und andere für die Umwelt schädliche Stoffe nicht in den Boden und das Grundwasser einsickern können.

Die Folge ist, dass die Feuerwehrfahrzeuge außerhalb der Gemeinde Appen nur dort gewaschen werden können, wo es u.a. auch Ölabscheideeinrichtungen gibt.

Für die Kameradinnen und Kameraden der FF Appen, die nach ihren Einsätzen die Fahrzeuge wieder in einen ordnungsgemäßen und sauberen Zustand bringen, entsteht laufend ein zusätzlicher Aufwand, der vermeidbar gewesen wäre, wenn die geltenden Vorschriften seinerzeit ausreichend beachtet worden wären.

Wir beantragen, dass dieses Versäumnis behoben wird und auf dem Gelände der FF Appen die Möglichkeit geschaffen wird, dass dort die Fahrzeuge ohne zusätzliche Belastung der Umwelt gereinigt und gewaschen werden können.

Die Vorstellungen der Feuerwehr sind vor Durchführung der Maßnahme ausreichend zu berücksichtigen.

Für die Finanzierung des Waschplatzes bietet es sich an, die neueste Richtlinie zur Förderung von Feuerwehrhäusern, hier das Sonderprogramm „Feuerwehrhäuser“ in Anspruch zu nehmen. Ein evtl. nicht geförderter Teil der Maßnahme ist aus dem Haushalt der Gemeinde zu finanzieren.

Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 25.09.2018, 18:53 Uhr (80 mal gelesen)
[SPD]
Er ist der Kämpfer für mehr Gerechtigkeit: Dr. Ernst Dieter Rossmann. Jetzt kann der Sozialdemokrat aus Elmshorn ein bemerkenswertes Jubiläum feiern. Am 27. September 1998 wurde er erstmals direkt in den Bundestag gewählt. 20 Jahre ist Ernst Dieter Rossmann jetzt in Berlin tätig und immer auch im Einsatz für den Kreis Pinneberg. Der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Thomas Hölck aus Haseldorf findet nur lobende Worte für seinen Genossen: „Ernst Dieter ist ein aufrechter Sozialdemokrat, der sich unermüdlich für gute Bildung u
 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 12.09.2018, 16:42 Uhr (485 mal gelesen)
[Wohnen]
Direkte positive Auswirkungen auf den Kreis Pinneberg sieht der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Hölck aus Haseldorf in den Beschlüssen der SPD-Bundestagsfraktion zu den Mieterrechten.

 

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 05.09.2018, 19:11 Uhr (668 mal gelesen)
[SPD]
Mit anerkennenden Worten würdigt der SPD-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des SPD-Kreisverbands Pinneberg, Thomas Hölck aus Haseldorf, seinen langjährigen Vorsitzenden Ralf Stegner. Der hatte am Montag erklärt, nach zwölf Jahren als Chef der Landes-SPD im kommenden Jahr nicht wieder für den Vorsitz kandidieren zu wollen.

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 27.08.2018, 17:04 Uhr (936 mal gelesen)
[Wirtschaft]
Schon seit Jahren setzt sich der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Hölck aus Haseldorf für die Elbvertiefung ein. Jetzt freut er sich darüber, dass endlich – nach 17 Jahren Planung, Diskussionen und Gerichtsverfahren – mit dem Projekt begonnen werden kann.

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 06.07.2018, 07:38 Uhr (2112 mal gelesen)
[Allgemein]
Rede im Landtag zu TOP 13, 19, 40: Digitalisierung der Energiewende, Leistungsfähigkeit der Stromnetze, Klimaschutz in Schleswig--Holstein 2018 (Drs Nr.: 19/751, 19/815, 19/818)

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 29.06.2018, 20:04 Uhr (2034 mal gelesen)
[Umwelt]
Glyphosat ist das in Deutschland und der Welt am häufigsten eingesetzte Unkrautvernichtungsmittel. Es wird auf 40 Prozent der deutschen Ackerfläche verwendet.

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 01.06.2018, 10:44 Uhr (2673 mal gelesen)
[Allgemein]
Die SPD-Kreistagsfraktion hat erneut das sozialdemokratische Urgestein Hans-Helmut (Hannes) Birke aus Elmshorn zu ihrem Vorsitzenden gewählt.

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 29.05.2018, 16:58 Uhr (2256 mal gelesen)
[Umwelt]
Ich hatte im April 2018 die Landesregierung  nach der Einhaltung der Flugbetriebsregeln am Flugplatz Uetersen-Heist und nach den Partikelemissionen des Heizkraftwerks Wedel gefragt. 

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 30.04.2018, 10:53 Uhr (3083 mal gelesen)
[Umwelt]


Mit harscher Kritik hat der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Hölck aus Haseldorf auf die Antwort des Energie- und Umweltministeriums auf eine Kleine Anfrage reagiert. Hölck hatte erneut Fragen zu den von vielen Anwohnern des Wedeler Elbhochufers beklagten Partikelemissionen des Heizkraftwerks Wedel gestellt.

 
Veröffentlicht von Thomas Hoelck, MdL am: 28.04.2018, 08:13 Uhr (2873 mal gelesen)
[Arbeit]
TOP 9: Versorgung mit Sand und Kies sicherstellen (Drs-Nr.: 19/593)

Es gilt das gesprochene Wort!



Hinweis: Diese Rede kann hier als Video abgerufen werden:

http://www.landtag.ltsh.de/aktuell/mediathek/index.html

Bereits 2001 befasste sich der Landtag mit der Sicherung der Versorgung der schleswig-

holsteinischen Bauwirtschaft durch den Rohstoff Kies (Antrag: Drs. 15/1250 der FDP-Fraktion
 

249459 Aufrufe seit Februar 2014        
Morgen 27.09.18

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

Kontakt zur SPD Appen

Ortsvereinsvorsitzender
Nils Meins
Dorfstr. 8a
25482 Appen
04101/788785
nils.meins@spd-appen.de

Fraktionsvorsitzende
Petra Müller
Rissener Weg 34
25482 Appen
04101/852681
petra.mueller@spd-appen.de

 

 

 

Webmaster
Hier Mitglied werden!

Im Landtag Thomas Hölck

Im Bundestag

Im Europaparlament